Anforderungen Jägerprüfung

 

Die Anforderungen sind das Eine - wie die Jagdschule diese handhabt, das Andere!
Wir bereiten Sie perfekt auf die Prüfungen vor, vom Inhaltlichen über die Praxis bis hin zum Prüfungsablauf.

Mit uns kennen Sie die Prüfungsabläufe, -räumlichkeiten, -exponate und Waffen aus dem "Eff-Eff" - persönlich vermittelt wie durch unsere Lehrvideos und Lernkarten. Selbstverständlich wohnen wir als Ihre Ausbilder der Prüfung bei - und unterstützen mit letzten Tipps und "Seelenmassage", um Prüfungsstreß zu minimieren.

 

Ausserdem haben Sie bei uns den Heimvorteil, die Prüfungen finden in den Räumlichkeiten des Jagdschulzentrums in Buchholz statt.


Lernempfehlung

Die Jagd ist eine Passion, die körperliche Befähigung, Instinkt und Gefühl einbezieht - auf einem sicheren Fundament gelernter Inhalte und Werte.

Wir legen Wert auf diese Inhalte und Werte, gehören diese nicht allein zum jagdlichen Schul-Kanon, sondern sind auch Sicherheits- und Verständnis-relevant.

 

Daher tun wir alles, um Sie perfekt vorzubereiten - als Vorgehensweise empfehlen wir:

 

Mit Entscheidung für unsere Jagdschule oder die Classic Hunter Academy haben Sie bereits wenige Tage später Ihre persönliche Lernmappe und das Standard-Werk der Jagd - den "Großen Seibt" - in der Post. Auf dieser Basis geht es los:

 

 1. Arbeiten Sie in den kommenden vier Wochen die Lernmappe eigenständig und unter Einbeziehung des Lehrbuches durch. Für Fragen stehen Ihnen Christoph und Torsten zur Verfügung.

 

2. Zusätzlich erhalten Sie einen Voucher mit dem Zugang zur Internet-Plattform Büffeln.net. Sie können auf dem PC oder allen mobilen Endgeräten mit der App von Büffeln.net den Fragenkatalog zur Jägerprüfung bearbeiten und werden durch modernste Lehrmethoden hierbei unterstützt. Zusätzlich haben unsere Lehrgangsleiter einen Überblick über Ihren Lernstand. Somit stellen wir sicher, daß Sie mehr als gut vorbereitet in die Jägerprüfung gehen. In der Regel gehören unsere Schüler immer zu den  Top 5% der Prüflinge.

 

3. Die Schießübungen, den praktischen Teil Reviergang und die Waffenhandhabung erarbeiten Christoph und Torsten mit Ihnen - für einen sicheren Auftritt bei Ihrer Jägerprüfung.

 



Der Verlauf der Prüfung Jägerprüfung in Rheinland-Pfalz

Schießen

Schrotschießen Flinte

- Kipphase, 6 von 10 Hasen sind zu treffen

 

Kugelschießen Büchse

- 4 Schuss auf die Bock-Scheibe, 100 mtr stehend angestrichen

- 3 Schuss auf den Überläuferkeiler, 100mtr sitzend aufgelegt

-3 Schuss auf den Laufenden Keiler, stehend freihändig auf 50mtr

 

Von insgesamt 100 möglichen Ringen sind 60 zu erreichen

 

Schießen Pistole

- 5 Schuss auf die Keilerscheibe auf 7 mtr, 4 Treffer müssen im Wertungsbereich sein.

 

Die Prüfung kann auf Anforderung noch am gleichen Tag einmalig wiederholt werden.

 

Schriftlich

Prüfung in sechs Fachgebieten (FG)

FG 1: Wildtierkunde

FG 2: Waffenkunde

FG 3: Land/Waldbau, Hunde, Brauchtum und Jagdbetrieb

FG 4: Behandlung des erlegten Wildes, Wildkrankheiten

FG 5: Jagdrecht und verwandtes Recht

FG 6: Naturschutz/Tierschutz

 

Aus jedem FG werden jeweils 20 Multiple-Choice-Fragen gestellt;  150 min Bearbeitungszeit.

 

 

Mündlich / Praktisch

- Praktische Prüfung mit sechs Stationen die den Fachgebieten der mündlichen Prüfung entsprechen

 

Prüfung der Anwärter in Gruppen mit bis zu 4 Prüflingen

ca. 1 Std Dauer je Station.

 

Verstösse bei der Waffenhandhabung führen zu sofortigem Prüfungsende, Wiederholung erst zum nächstmöglichen Termin.